Erstes Etappenziel erreicht!

Meine erste App

Meine erste App

Heute erscheint mein Artikel mit Verspätung.

Dafür gibt es aber einen erfreulichen Grund –

die erste App läuft!

 

Der Weg dorthin war doch schwieriger als gedacht. Im August hatte ich ja mein Projekt „Programmieren mit 55 – ein Selbstversuch“ gestartet.

Einige Male dachte ich: „Jetzt hast Du´s geschafft!“ Und dann trat doch wieder eine Fehler in der Simulation auf.

Aber es stimmte, was ich in allen Tutorials gelesen habe: Durch jeden Fehler habe ich gelernt.

Wer auch eine Programmiersprache lernen will, dem kann ich nur empfehlen:

anfangen!

Und viel Zeit einplanen.

Aber an einem bestimmten Punkt werden Sie merken: Jetzt hat es „Knack“ gemacht.

Erwarten Sie nicht, sofort alles zu verstehen. Was habe ich zu Beginn für Zeit für das Interface gebraucht. Aber dann hatte ich das Prinzip und die Einstellmöglichkeiten verstanden.

Jetzt ist noch die Logik das große Problem. Nach meinem Eindruck viel, viel umfangreicher und zudem mit jedem Update auch Änderungen unterworfen. Dafür gibt es dann wieder neue Möglichkeiten in der App-Gestaltung.

Ich hoffe, ich kann Ihnen meine App in 2 Wochen zum Testen vorstellen. Ich muss sie jetzt einreichen, Apple prüft auf Kompatibilität und Einhaltung der Standards. Das soll bis zu 10 Arbeitstagen dauern.

Natürlich habe ich erstmal nur eine ganz einfache Funktion umgesetzt. Sie können mit meiner App die Erfolgsquote Ihrer Bewerbungen bestimmen. Aber der praktische Nutzen stand hier noch nicht im Vordergrund. Jetzt habe ich aber eine lauffähige Basis-App. Auf deren Grundlage werde ich Ihnen schrittweise Hilfen und Unterstützungen für den Bewerbungsprozess anbieten.

Frei nach dem Buch von Eric Ries „Lean Startup“ war es mein Ziel, ein „Minimal Funktionsfähiges Produkt“ zu schaffen.

Ich bin gespannt, wohin mich die Reise noch führt und wieviel Fahrt der Zug aufnehmen kann.

Unter der Rubrik „selbst starten“ können Sie mich begleiten.

2 thoughts on “Erstes Etappenziel erreicht!

  1. Hallo, es ist nun fast ein Jahr vergangen und man hat nichts mehr von Ihnen gehört. Existiert nun eine App von Ihnen, programmieren Sie noch oder kam es leider doch zum Scheitern?

    1. „Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“
      John Lennon
      Das letzte Jahr war für mich so (positiv) bewegt, dass ich ganz einfach die Zeit und die Kraft nicht auf das Programmieren richten konnte. Ich werde in den kommenden Tagen ausführlicher darüber berichten.
      Ich freue mich aber, dass trotz meines langen Schweigens meine Webseite interessiert verfolgt wird. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.